Hier klicken!

Select Page

Sicher regenerieren

Sicher regenerieren

Sicher regenerieren

Dezentrale Lösungen zur umwelt- und gesetzeskonformen, thermischen Verwertung von organischen Reststoffen stellen höchste Ansprüche an die Aufbereitung der entstehenden Ab- oder Produktgase. Um einen sicheren Betrieb der Heißgasfilter zu gewährleisten, wird ein spezielles Regenerationsverfahren eingesetzt.

In Deutschland fallen jährlich etwa 309 Mio. m³ Rückstände aus der Tierhaltung als Mist oder Gülle an. Um als Dünger Verwendung zu finden, müssen die Reststoffe oft über lange Strecken transportiert werden. Ziel bei der BD Power Systems GmbH ist es, die Wertstoffe Stickstoff, Kalium und Phosphor aus der Tierhaltung so zu konditionieren, dass Transport und Lagerung ökonomisch und ökologisch ­optimiert werden und der organische Anteil energetisch genutzt wird. BD Power Systems betreibt ein eigenentwickeltes thermisches Verfahren, in dem aschereiche Agrarrückstände in ein brennbares Synthesegas überführt werden. Nach der thermischen Trennung des Feedstocks in eine Gas- und Feststoffphase können Nährstoffe isoliert und aufbereitet werden. Der Kohlenstoff wird als Gas in ­einem Blockheizkraftwerk in Strom und Wärme umgewandelt, die Aschen mit Kalium und Phosphor als Feststoff aus dem Prozess ausgetragen, der gasförmige Stickstoff im letzten Reinigungsschritt zur weiteren Verwendung als Dünger in eine Ammoniumsulfat­lösung überführt.

(Bildquelle: Fotolia #176935731 | Вячеслав Камышов)


Lesen Sie in unserem kostenlosen E-Paper den ganzen Artikel.

Button zum Artikel im E-Paper

Veröffentlicht von

Inga Ronsdorf

Für mich spielen Effizienz, Nachhaltigkeit und Ressourcenschutz in der heutigen Industrie eine entscheidende Bedeutung.

ANZEIGE


Bevorstehende Veranstaltungen

Sep
3
Mo
ganztägig Fettabscheider – die novellierte... @ IKT - Institut für Unterirdische Infrastruktur gGmbH
Fettabscheider – die novellierte... @ IKT - Institut für Unterirdische Infrastruktur gGmbH
Sep 3 ganztägig
IKT-Seminar Fettabscheider – die novellierte DIN 4040-100 Geänderte Anforderung an Planung, Betrieb und Wartung  Inhalte und Fragen: Wie müssen Abdeckungen gewählt werden und warum nur tag-wasserdicht? Wieso sind überflutungsgefährdete Bereiche besonders zu beachten? Wie[...]
Sep
4
Di
ganztägig Seminar „Regenwassertage“ @ Jung Pumpen GmbH
Seminar „Regenwassertage“ @ Jung Pumpen GmbH
Sep 4 – Sep 5 ganztägig
Seminar „Regenwassertage“ @ Jung Pumpen GmbH
Regenmengen richtig planen Jung Pumpen bietet neues Seminar Aufgrund der zunehmenden Starkregenereignisse und den sich daraus ergebenden Hochwassersituationen stellt sich für Architekten, Planer und Kommunen die Frage, wie sie zukünftig in der Projektierung verfahren. Das[...]
Sep
11
Di
ganztägig 30. Hamburger Kolloquium zur Abw... @ Technische Universität Hamburg, Raum Audimax II im Gebäude I
30. Hamburger Kolloquium zur Abw... @ Technische Universität Hamburg, Raum Audimax II im Gebäude I
Sep 11 – Sep 12 ganztägig
Beim  „30.  Hamburger  Kolloquium  zur  Abwasserwirtschaft“  stehen die Entwicklungen auf dem Gebiet des Niederschlagabwasser- Managements und des Überflutungsschutzes im Vordergrund. Die  Elimination  von  Mikroschadstoffen,  Mikroplastik  und  Antibiotikaresistenzen  stellen  in  diesem  Jahr  wichtige  Themen  dar.  Weitere[...]

ANZEIGE


ANZEIGE


Aktuelle Ausgabe

Translate »
 

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen