Hier klicken!

Select Page

Revision der Trinkwasserrichtlinie

Revision der Trinkwasserrichtlinie

Stellungnahme des BDEW und DVGW

Die EU-Kommission hat heute ihren Vorschlag zur Revision der Trinkwasserrichtlinie vorgelegt. Demnach soll ein risikobasiertes Management entlang der gesamten Versorgungskette etabliert werden. Dieses soll die bereits geltenden Vorschriften zur Kontrolle des „Endprodukts“ Trinkwasser ergänzen. Neben den Wasserversorgungsunternehmen sind die Mitgliedstaaten aufgerufen, die Gefährdungen der Trinkwasserressourcen wie auch in der Hausinstallation zu identifizieren und Maßnahmen zur Risikobeherrschung zu initiieren. Aus Sicht der Verbände BDEW und DVGW ist das eine wichtige und richtige Weichenstellung.

Auf Kritik stoßen bei den Verbänden jedoch die vorgesehenen Ausweitungen der Informationspflichten. „Die geforderten Hinweise zu Wassersparmöglichkeiten, detaillierten Angaben über die Geschäftsführung und Verwaltung sowie über die geplanten Investitionen leisten keinerlei Beitrag zu den originären Qualitätszielen der Trinkwasserrichtlinie: Dem Schutz des Lebensmittels Nummer Eins wird damit nicht gedient“, sagte Martin Weyand, BDEW-Hauptgeschäftsführer Wasser/Abwasser heute in Berlin.

„Zudem hat die EU-Kommission leider die große Chance vertan, hygienische Anforderungen an Materialien und Produkte, die in Kontakt mit Trinkwasser stehen, in ihrem Kompetenzbereich zu regeln. Konkrete hygienische Vorgaben in der neuen Trinkwasserrichtlinie im Zusammenspiel mit den technischen Belangen der Bauproduktenverordnung hätten sowohl dem Gesundheitsschutz wie auch dem freien Warenverkehr in Europa dienen können“, so der DVGW-Vorstandsvorsitzende Prof. Dr. Gerald Linke.

Für Unverständnis bei BDEW und DVGW sorgt auch die Diskrepanz zwischen den Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation WHO zur Aufnahme und Streichung von Qualitätsparametern und den Vorschlägen der Kommission.

Dies betrifft zum Beispiel Parameter wie „endokrine Substanzen“. Hier sieht die WHO keine Evidenz, die die Neuaufnahme dieser Stoffgruppe rechtfertigen würde. Die Kommission hingegen möchte aus Vorsorgegründen reagieren und setzt für Beta-Östradiol, Nonylphenol und Bisphenol A erstmals Qualitätsstandards fest.

Weitere Informationen zu den Vorschlägen der EU-Komission in englischer Sprache erhalten Sie hier.

Veröffentlicht von

Anne Schaar

Die Umwelttechnik steht vor immer komplexeren Herausforderungen, diese aufzuspüren und für unseren Leser unkompliziert aufzubereiten macht für mich gute Redaktion aus.

ANZEIGE


Bevorstehende Veranstaltungen

Jun
27
Mi
ganztägig 18. Karlsruher Altlastenseminar ... @ IHK Haus der Wirtschaft
18. Karlsruher Altlastenseminar ... @ IHK Haus der Wirtschaft
Jun 27 – Jun 28 ganztägig
Aus Altlasten und Schadensfällen lernen Das Konzept des Karlsruher Altlastenseminars ist es, jeweils aktuelle Themen aufzugreifen und einen Überblick über den aktuellen Stand in der Altlastenbearbeitung zu geben sowie neue Entwicklungen und Trends aufzuzeigen. Wie[...]
Jul
4
Mi
ganztägig Altlastensymposium 2018 @ Congress Centrum Würzburg, Fankonia-Saal
Altlastensymposium 2018 @ Congress Centrum Würzburg, Fankonia-Saal
Jul 4 – Jul 5 ganztägig
2018 wird das Altlastensymposium der GAB in Würzburg im Congress Centrum stattfinden. An zwei Tagen werden rechtliche Aspekte und aktuelle Entwicklungen der Altlastenbearbeitung präsentiert, innovative Sanierungsverfahren erläutert und der Umgang mit Asbest- und PFC-Belastungen diskutiert.[...]
Sep
3
Mo
ganztägig Fettabscheider – die novellierte... @ IKT - Institut für Unterirdische Infrastruktur gGmbH
Fettabscheider – die novellierte... @ IKT - Institut für Unterirdische Infrastruktur gGmbH
Sep 3 ganztägig
IKT-Seminar Fettabscheider – die novellierte DIN 4040-100 Geänderte Anforderung an Planung, Betrieb und Wartung  Inhalte und Fragen: Wie müssen Abdeckungen gewählt werden und warum nur tag-wasserdicht? Wieso sind überflutungsgefährdete Bereiche besonders zu beachten? Wie[...]

ANZEIGE


ANZEIGE


Aktuelle Ausgabe

Translate »
 

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen