Hier klicken!

Select Page

KIMBERLY-CLARK erhält Grünen Punkt

KIMBERLY-CLARK  erhält Grünen Punkt

Für nachhaltige Produktion ausgezeichnet

Olaf Lops, Manager für Umwelt und Nachhaltigkeit bei KIMBERLY-CLARK PROFESSIONAL in Koblenz

Bereits zum siebten Mal in Folge erhält KIMBERLY-CLARK PROFESSIONAL das Umweltzertifikat „Grüner Punkt“. Der Hersteller hat im Jahr 2016 durch die Verwertung von Verkaufsverpackungen 80 Tonnen CO2 eingespart – das entspricht der Menge, die acht Hektar Wald (elf Fußballfelder) in einem Jahr aus der Luft filtern. Mit der Auszeichnung prämiert das Duale System Deutschland jedes Jahr Unternehmen, die mit ihrer nachhaltigen Produktion einen wichtigen Beitrag zum Klima- und Umweltschutz leisten.

Unter dem Motto „Reduziere heute, respektiere die Zukunft“ engagiert sich das Werk in Koblenz seit fast 20 Jahren für den umweltbewussten Umgang mit Ressourcen. Im Durchschnitt bestehen die Papierprodukte von KIMBERLY-CLARK PROFESSIONAL zu 80 Prozent aus Recyclingfasern. Rohfasern bezieht das Unternehmen ausschließlich aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern.

„Die erneute Auszeichnung mit dem Grünen Punkt bestätigt uns, dass wir bereits sehr fortschrittlich und umweltbewusst arbeiten. Gemeinsam mit unseren Mitarbeitern entwickeln wir dennoch kontinuierlich neue Ideen, um unsere Produktion noch energieeffizienter zu gestalten“, so Olaf Lops, Manager für Umwelt und Nachhaltigkeit bei KIMBERLY-CLARK PROFESSIONAL. 

Mit dem umfassenden Recyclingkonzept trägt der Hersteller von Waschraum-, Wischtuch- und Arbeitsschutzlösungen maßgeblich zur Nachhaltigkeitsvision der international agierenden Kimberly-Clark Corporation bei. Ziel ist es, die Belastung der Wälder durch die Entwicklung innovativer Zellstoffprodukte bis 2025 um 50 Prozent zu reduzieren.

Weitere Informationen zu diesem Unternehmen erhalten Sie hier.

Veröffentlicht von

Anne Schaar

Redakteurin des Magazins wlb

Anzeige

Bevorstehende Veranstaltungen

Jan
25
Do
ganztägig Kolloquienreihe zur Altlastensan... @ Baustellencontainer und Baustelle im Tälesbachtal
Kolloquienreihe zur Altlastensan... @ Baustellencontainer und Baustelle im Tälesbachtal
Jan 25 ganztägig
Sanierung Altablagerungen Tälesbach (Calw) „Kaiser Wilhelm 1871-1888“ ist in einen Fels bei Calw-Hirsau graviert. Die Inschrift ist dem Bauherrn der 1872 fertiggestellten Württembergischen Schwarzwaldbahn gewidmet. Der Bau war kein einfaches Unterfangen. Für das tiefe und[...]
Mrz
8
Do
ganztägig 31. Lindauer Seminar @ Inselhalle, Lindau
31. Lindauer Seminar @ Inselhalle, Lindau
Mrz 8 – Mrz 9 ganztägig
Fachveranstaltung zur Entwässerung, Inspektion und Sanierung von Kanal- und Rohrsystemen mit dem Thema „Praktische Kanalisationstechnik – Zukunftsfähige Entwässerungssysteme“ Seminarleiter: Prof. Dohmann und Prof. Günthert Seit Ende der 1980er Jahre haben sich die Lindauer Seminare immer[...]
Mrz
15
Do
ganztägig 8. Wissenschaftskongress Abfall-... @ Universität für Bodenkultur Wien, Festsaal im Gregor-Mendel-Haus
8. Wissenschaftskongress Abfall-... @ Universität für Bodenkultur Wien, Festsaal im Gregor-Mendel-Haus
Mrz 15 – Mrz 16 ganztägig
Forschung in der Abfallwirtschaft Der Kongress versteht sich als Plattform, auf der der Fachöffentlichkeit neueste Ergebnisse der Hochschul- und hochschulnahen Forschung, aus abgeschlossenen Masterarbeiten und aktuellen, in der Bearbeitung fortgeschrittenen bzw. kürzlich abgeschlossenen Dissertationen vorgestellt[...]

Anzeige

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Translate »
 
Share This

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen