Hier klicken!

Select Page

6. Symposium zu Lufttechnik- und Filterverfahren

6. Symposium zu Lufttechnik- und Filterverfahren

Motto: Lufttechnik für neue Technologien

Die ULT AG, Anbieter lufttechnischer Anlagen für unterschiedlichste Industriesegmente und -anwendungen, veranstaltet am 08./09. Mai 2018 das sechste traditionelle ULT-Symposium in Löbau. Die Konferenz, die im Zwei-Jahres-Rhythmus stattfindet, steht unter dem Motto „Lufttechnik für neue Technologien“. An beiden Tagen stehen Vorträge von hochkarätigen Vertretern aus Industrie, Forschung & Entwicklung sowie Hochschulwesen im Mittelpunkt der Veranstaltung. Dabei werden praktische Erfahrungen, theoretische Ansätze und Forschungsthemen vorgestellt. Neben gesetzlichen Vorlagen und ökologischen wie ökonomischen Aspekten sind Inhalte wie etwa „Lasermaterialbearbeitung“, „Staubexplosionsschutz“, „Prozesslufttrocknung in der Batteriefertigung“ oder „Partikelmessungsverfahren“ Themen des Symposiums.

Komplettiert wird das sechste ULT-Symposium durch eine begleitende Ausstellung. Veranstaltungsort wird die Blumenhalle im Messepark auf dem ehemaligen Gelände der Landesgartenschau in Löbau sein.  Interessenten können sich bis zum 20. April 2018 per Email zum Symposium anmelden. Bei den bisherigen Symposien konnte die ULT AG mehrere hundert nationale und internationale Gäste in Löbau begrüßen. Für die sechste Auflage 2018 bahnt sich ein Besucherrekord an, da bereits eine hohe Anzahl an Nachfragen zur Veranstaltung bei den Organisatoren eingegangen ist.

Über ULT AG:

Die ULT AG ist Hersteller von Absaug- und Filtergeräten zur Luftreinhaltung sowie Anlagen zur Prozesslufttrocknung. Das Unternehmen entwickelt und fertigt seine Produkte in Löbau (Sachsen). Diese finden Anwendung in verschiedensten Bereichen der produzierenden Industrie, z.B. Maschinenbau, der Elektronikfertigung oder der Medizintechnik, aber auch in Laboren und dem Handwerk. Die Produkte der ULT AG tragen wesentlich zum Gesundheitsschutz der Mitarbeiter und zu einer sauberen Produktionstechnologie bei.

Die Firma befindet sich seit ihrer Gründung 1994 auf gesundem Wachstumskurs, erschließt kontinuierlich neue Anwendungsgebiete und vertreibt seine Produkte weltweit. Begründet ist dieses Wachstum in einer konsequenten Ausrichtung auf innovative, effiziente und kundennahe Lösungen für unterschiedlichste Anwendungsbereiche. Besonders wichtig im Bereich FuE ist die Zusammenarbeit mit Forschungsinstituten und Universitäten. Das Unternehmen ist seit rund 20 Jahren durchgängig DIN EN ISO 9001 zertifiziert.

Veröffentlicht von

Anne Schaar

Die Umwelttechnik steht vor immer komplexeren Herausforderungen, diese aufzuspüren und für unseren Leser unkompliziert aufzubereiten macht für mich gute Redaktion aus.

ANZEIGE


Bevorstehende Veranstaltungen

Sep
3
Mo
ganztägig Fettabscheider – die novellierte... @ IKT - Institut für Unterirdische Infrastruktur gGmbH
Fettabscheider – die novellierte... @ IKT - Institut für Unterirdische Infrastruktur gGmbH
Sep 3 ganztägig
IKT-Seminar Fettabscheider – die novellierte DIN 4040-100 Geänderte Anforderung an Planung, Betrieb und Wartung  Inhalte und Fragen: Wie müssen Abdeckungen gewählt werden und warum nur tag-wasserdicht? Wieso sind überflutungsgefährdete Bereiche besonders zu beachten? Wie[...]
Sep
4
Di
ganztägig 16. TAH-Sanierungstage @ Altes Rathaus Hannover
16. TAH-Sanierungstage @ Altes Rathaus Hannover
Sep 4 – Sep 5 ganztägig
Das systematische Vorgehen bei der Kanalsanierung zur langfristigen Sicherung von Qualität und Investition: Planung, Qualitätssicherung und Sanierungstechniken ist Gegenstand dieser Veranstaltung mit begleitender Fachaustellung. Eine erfolgreiche Instandhaltung von Abwasserkanälen muss grundsätzlich mit einer vorrausschauenden und[...]
ganztägig Seminar „Regenwassertage“ @ Jung Pumpen GmbH
Seminar „Regenwassertage“ @ Jung Pumpen GmbH
Sep 4 – Sep 5 ganztägig
Seminar „Regenwassertage“ @ Jung Pumpen GmbH
Regenmengen richtig planen Jung Pumpen bietet neues Seminar Aufgrund der zunehmenden Starkregenereignisse und den sich daraus ergebenden Hochwassersituationen stellt sich für Architekten, Planer und Kommunen die Frage, wie sie zukünftig in der Projektierung verfahren. Das[...]

ANZEIGE


ANZEIGE


Aktuelle Ausgabe

Translate »
 

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen